FANDOM


Der Nucleolus (auch Kernkörperchen genannt) ist im Zellkern eingelagert. Er ist für die Produktion der Bestandteile der Ribosomen zuständig. In der Regel besitzen Zellkerne lediglich einen Nucleolus, nur einige Zellkerne haben mehrere Nucleoli. Nucleoli kommen in allen Interphasekernen vor.

Aufbau Bearbeiten

Der Nucleolus ist aus DNA-Schleifen, welche rRNA-Gene (rDNA) tragen, sowie aus rRNA-Transkripten und ribosomalen Proteinuntereinheiten aufgebaut. Er wird dabei in verschiedene Teilbereiche untergliedert. Im fibrillären Zentrum befinden sich DNA-Schleifen, die intensiv transkribiert werden. Deshalb sind sie von RNA-Polymerasen bedeckt. Über dem fibrillärem Zentrum liegt eine Art Gerüst, die dichte fibrilläre Komponente. Sie hält die Nucleolusstruktur zusammen und ist Ort der ersten Schritte des Ribosomenzusammenbaus. Nach außen hin schließt sich die granuläre Komponente an, wo sich die Ribosomenvorläufer als dicht gepackte Partikel befinden.

Nucleolus-Organizer-Regionen Bearbeiten

Während der Zellteilung lösen sich die Nucleoli auf, werden danach werden sie von speziellen Chromosomenbezirken bestimmter Chromosomen wieder aufgebaut. Diese Chromosomenabschnitte nennt man Nucleolus-Organizer-Regionen (NOR). Sie enthalten in vielfach wiederholter Folge Gene für die rRNA und befinden sich beim Menschen auf den Chromosomen 13, 14, 15, 21 und 22.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki